Jonas I.

 

Gespannt warteten gut 250 Jecken im Saal von Angie's Bistro auf den Hauptdarsteller des Samstagabends. Doch bevor Jonas Crombach mit den Insignien der närrischen Macht ausgestattet und zum Kinderprinzen Jonas I. des Barenlands proklamiert werden konnte, erfolgte der Einmarsch der KG Büsbach.
Präsident Dieter Schiffers begrüßte die gut gelaunten Gäste im Namen der rot-blauen Gesellschaft und gab zunächst die Bühne für die Bareschesser Pänz der KG frei, die mit ihrem Gardetanz das Publikum begeisterten. 
Zu bewegenden Szenen kam es, als Julia I. (Reiß), Kinderprinzessin der letzten Session, verabschiedet wurde: Der scheidenden Kindertollität versagte die Stimme und ihr flossen die Tränen, als sie die jecke Regentschaft endgültig abgab.                
Auf den Schultern des 1. Vorsitzenden Dirk Müllejans eroberte darauf der zehnjährige Jonas Crombach den Saal, um der drei Jahre andauernden weiblichen Herrschaft im Barenland ein Ende zu setzen.
Nachdem er Umhang, Kappe, Zepter und seinen persönlichen Prinzenorden, den entsprechend einem seiner Hobbys ein Go-Kart ziert, erhalten hatte, erfreute Jonas I. das Publikum mit seiner lustigen Prinzenrede. Das folgende Programm der Proklamation, die zugleich die Sessionseröffnung der KG Büsbach darstellte, bestritt die traditionsreiche Gesellschaft wie gewohnt auch mit eigenen Kräften.
Zu Ehren des neuen Kinderprinzen tanzte Mariechen Jessica Claer, und das Jugendshowballet der KG präsentierte ihr Mallorca-Thema. Außerdem machten die Hooreter Frönnde mit ihrem singenden Präsidenten Guido Hüllenkremer Jonas I. ihre Aufwartung. Die Gesellschaft aus Aachen-Haaren sorgte mit kleiner und großer Marie sowie ihrer Showtanzgruppe Yellow Tigers für Stimmung, zu der im weiteren Verlauf des Abends auch die Inde-Rebellen beitrugen. Zu flotten Rhythmen und bekannten Melodien tanzten die Gäste in Büsbach ausgelassen auf den Stühlen und Tischen. (Quelle: Dirk Müller, Stolberger Zeitung, Stolberger Nachrichten)