Nina I. verspricht ganz viel "Ramba Samba"

 

Die Karnevalssession im Barenland verspricht, heiter und temperamentvoll zu werden, denn Nina Schreiber ist die designierte Kinderprinzessin der KG Büsbach. Nina wird am 17.11.2018 ab 20 Uhr im Saal von "Angie's Bistro" proklamiert, und dass es ab November lustig in Büsbach wird, sieht man dem schelmischen Lächeln der künftigen Tollität an, und dass es feurig zugeht, lässt Ninas Motto erahnen: „Ramba Samba im Barenland“, ist die Session der Kinderprinzessin überschrieben, die im 5 x 11. Jahr der Ära der Büsbacher Kindertollitäten regieren wird.

Zum Thema „Ramba Samba“ sagt sie: „Karneval ist in Büsbach und im Rheinland zwar am schönsten, aber der Karneval in Rio hat einen großen Vorteil: Da ist es wärmer.“ Nina besucht die achte Klasse der Gesamtschule Stolberg Auf der Liester, ihr Lieblingsfach ist Englisch und ihr Hobby ist Zeichnen. Die größte Leidenschaft der 13-Jährigen ist allerdings das karnevalistische Tanzen. Seit drei Jahren ist sie in der Gardetanzgruppe der KG Büsbach, „Bareschesser Pänz“, aktiv, die zuletzt drei Mal in Folge den Stolberger Stadtmeistertitel gewann.

In dieser Formation tanzt auch Ninas zwei Jahre ältere Schwester Sarah, die zudem bei der Jugendshowtanzgruppe „Bareschesser Ladies“ mitmischt, die 2017 ebenfalls den Stadtmeistertitel einheimste. Mutter Nadine Schreiber schaut sich alle Auftritte ihrer tanzenden Töchter an und feiert begeistert Fastelovend, und Vater Dirk Schreiber ist ohnehin immer dabei, denn er hat seine aktive Laufbahn in der KG Büsbach vor zwei Jahren als Fahnenträger begonnen und ist seit eineinhalb Jahren Geschäftsführer der Karnevalsgesellschaft des Barenlandes.

Ab Samstag, 17. November, tauscht Nina ihre Tanzmontur mit dem Prinzessinnenornat. Tanzen wird sie dennoch, wenn sie ihr Motto „Ramba Samba im Barenland“ verkündet. „Und das nicht alleine, weil die große Garde der KG Büsbach und auch Damen aus dem Elferrat mittanzen“, erklärt die designierte Tollität. Nina freut sich auf eine Session voller Höhepunkte: „Besonders auf mein Kinderkostümfest und auf den Umzug in Büsbach am Tulpensonntag. Das ist ja der einzige Kinderkarnevalszug in Stolberg.“ Schön finde sie auch, dass im Barenland am Aschermittwoch eben nicht alles vorbei ist: „Bei der großen Mittfastenfeier in Büsbach darf ich noch einmal auftreten. Das ist toll.“

Doch vor der Sause in der Mitte der Fastenzeit stehen für Nina noch zahlreiche Auftritte in Büsbach, Stolberg und der Umgebung auf dem närrischen Programm. Verbunden mit der ein oder anderen Busfahrt zu den jeweiligen Auftrittsorten, was für die künftige Büsbacher Kinderprinzessin Nina I. einen besonderen Stellenwert hat: „Auf die Auftritte freue ich mich genauso wie auf die Busfahrten, denn die sind immer so lustig“, sagt Nina Schreiber.